400km? Ist das schaffbar?

Manche von Euch haben eventuell Bedenken, weil sie noch nie eine solch lange Strecke mit ihrer Verspa zurückgelegt haben.

Wir wollen keinen Wettbewerb um den extremsten Vespafahrer veranstalten, sondern mit netten Leuten gemeinsam das machen, was uns am meisten Freude bereitet: Vespafahren und mit netten Menschen reden.

Deshalb ist die Strecke zwar lang, die Route und das Tempo aber so angelegt, dass Ihr in einer angenehmen Geschwindigkeit fahren könnt und ausreichend Zeit für Pausen habt, in denen Ihr essen oder Benzingespräche führen könnt.

Unsere Route führt Euch nicht durch die größten Metropolen zwischen Rhein und Maas, sondern durch die ländlichen Regionen und über eher kleinere Straßen.

Hungern müsst Ihr dabei auch nicht. Wir kümmern uns um Frühstück, Snacks unterwegs, ein gemeinsames Mittagessen und eine Kaffepause. Auch bei den Zeitmessstationen könnt Ihr etwas zu trinken bekommen.